Menü

Aktuelle Projekte

Hier finden Sie Informationen über aktuelle Projekte.

UGANDA - Immaculate Heart Senior Secondary School in Yumbe

Diese Schule benötigte Pulte, Stühle und Tische für neu gebaute Klassenräume. Für diese Schule wurden 105 Pulte, 25 Stühle und 10 Tische finanziert. Diese konnten von lokalen Tischlern hergestellt werden und wurden an die Schule geliefert. Ein Teil der Kosten wurden durch lokale Spenden finanziert.

UGANDA - Bishop Willigers Memorial Boys PS in Iganga

Diese Neugründung einer Schule für Jungen ist schon länger in Planung. Insgesamt soll die Schule einmal sieben Klassenräume umfassen. Zunächst wurde mit Hilfe des Schulhilfswerks ein 4-Klassenblock fertiggestellt. Das Fundament des geplanten 3-Klassenblocks konnte auch schon gelegt werden. Nach Beginn des Unterrichts im März 2020 musste die Schule allerdings aufgrund eines Lockdowns in Uganda zunächst wieder schließen. Inzwischen konnte die Schule allerdings wieder öffnen.

UGANDA – St. Mary’s Primary School in Kotido

Für diese Grundschule wurden 225 Schulbänke und Tische für Lehrer für vier Klassenräume finanziert. Dadurch können nun alle Schüler an Schulbänken sitzen, was die Bedingungen für den Unterricht deutlich verbessert. Die Schüler müssen nun nicht mehr teilweise auf dem Boden sitzen oder sich zu fünft eine 3er-Schulbank teilen.

UGANGA – Solaranlage für das Marian Brothers Gemeinschaftshaus in Aura

Für das Gemeinschaftshaus wurden zwei Solarzellen mit angeschlossener Batterie finanziert. Dadurch kann das Gebäude nun auch bei Dunkelheit genutzt werden.

UGANDA - St. Henry‘s Girls’ Secondary School Buyege

Bei dieser Schule sollte das gesundheitliche Umfeld der Schülerinnen verbessert werden. Dazu wurde das asbesthaltige Dach der Schlafsäle gegen ein Blechdach ausgetauscht. Außerdem wurde das Gebäude renoviert. Außerdem wurde zusätzlich noch ein Wassertank zum Sammeln von Regenwasser installiert. Aus Dank über die gelungene Renovierung wurde von Eltern zusätzlich noch ein weiterer Wassertank zum Sammeln von Regenwasser finanziert.

UGANDA - St. Mauritius School of the Deaf in Kotido

Diese Schule für gehörlose Kinder wurde vor über 20 Jahren gegründet. In der Schule werden über 100 Kinder in vier Klassenräumen unterrichtet. Aufgrund der hohen Stromkosten wurden zum Teil Kerzen in den Klassenräumen verwendet. Dies war für die Schüler sehr gefährlich. Als Abhilfe wurde die Installation eines Solarsystems mit Batterien finanziert. Dadurch kann auch bei wenig Licht unterrichtet werden. Auch zeigt dieses Beispiel in der Gemeinde, was mit Solaranlagen möglich ist.

UGANDA - St. Mathias Kiwuuba Primary School in Mityana

Für diese Grundschule wurde der Bau eines Klassenblocks mit vier Räumen finanziert. Das Projekt war im Brief im Jahr 2020 vorgestellt worden. Mit Unterstützung der Eltern wurden das Fundament angelegt und die Mauern errichtet. Auch konnte das Dach aufgebaut und gedeckt werden. Das Gebäude kann nun genutzt werden, aber für den Innenausbau und die Fenster sind noch weitere Mittel notwendig.